Intuitives Essen mit intueat – Erfahrungsbericht 02

Intuitives Essen - stressfrei abnehmen mit dem intueat Programm - Erfahrungsbericht

Werbung | Durch intuitives Essen kannst du lernen, mit deinem Körper zusammen zu arbeiten und ganz ohne Diät und Verbote dein Wohlfühlgewicht zu erreichen. Eine Möglichkeit intuitives Essen zu lernen ist das 10-wöchige intueat Programm, welches ich momentan absolviere. In einer Artikelserie nehme ich dich mit auf meine Reise zu meinem Wohlfühl-Ich. Nach der Einführungs-Lektion beginnt die erste „richtige“ Lektion. Im intueat Programm wird sie Meilenstein 1 genannt. Und dieser erste Meilenstein mit dem Titel „Öffne Dich“ hat es direkt in sich. Wie es mir dabei ergangen ist und was ich erlebt habe, erfährst du in diesem Blogartikel. Die anderen Artikel werde ich nach und nach hier verlinken.

Das intueat Workbook

Nachdem ich mich für das intueat Programm angemeldet habe, erhalte ich nach einigen Tagen ein Workbook per Post zugeschickt. Für die Einführungslektion ist es nicht zwingend notwendig, sodass ich diese problemlos schon beginnen kann. Wer möchte kann sich sogar die Unterlagen zum Meilenstein 1 vorab als pdf-Datei herunterladen und ausdrucken. Ich bin aber ehrlich gesagt ein Freund davon, alles in einem Buch gesammelt zu dokumentieren und warte daher mit dem Beginn des ersten Meilensteins ab bis mein kleines Willkommenspaket mit der Post eintrifft. Witzigerweise kommt es pünktlich zu meinem Geburtstag an. Was für ein unerwartetes wundervolles Geschenk!

Intuitives Essen - stressfrei abnehmen mit dem intueat Programm - Workbook

Neben dem Workbook im DIN A4-Format, welches weit über 100 Seiten umfasst, enthält mein Willkommenspaket einen intueat Kugelschreiber zum Ausfüllen des Workbooks, einige Aufkleber, eine schöne Postkarte und die 4 intueat-Grundsätze auf einem kleinen Kärtchen, damit ich sie immer bei mir tragen kann. Alles ist sehr schön und stimmig gestaltet und vor allem dem Workbook merkt man an wie viel Zeit und Liebe in die detaillierte Gestaltung geflossen sind. Dann kann es nun wirklich mit dem Programm losgehen!

Die ersten Audios

Über 90 % unserer täglichen Entscheidungen treffen wir unbewusst. Wir haben uns Gewohnheiten angeeignet, über die wir nicht mehr nachdenken müssen. Einige dieser Gewohnheiten sind jedoch für unser Wohlfühl-Ich nicht von Vorteil. Um neue zielführendere Gewohnheiten zu entwickeln, wird bei dem intueat Programm mit Audio-Trainings gearbeitet, die helfen sollen die neuen Gewohnheiten im Unterbewusstsein zu verankern.

Für jeden Meilenstein werden 3 unterschiedliche Audios angeboten.

1. Langes Audio

Das lange Audio hat eine Länge von etwa 20 Minuten, und Mareike empfiehlt, es täglich zu hören. Der Meilenstein 1 ist beispielsweise auf etwa 7 Tage ausgelegt, und ja, ich höre mir 7 Tage lang das gleiche Audio an. Vor allem auch durch die Wiederholung kann ich die Inhalte viel besser verinnerlichen.

2. Kurzes Audio

Für Tage, an denen ich wenig Zeit habe und es nicht schaffe das lange Audio anzuhören, gibt es noch ein kurzes Audio. Hier kann ich in unter 10 Minuten die gleichen Inhalte etwas komprimierter anhören.

3. Aktiv-Audio

Für das lange und das kurze Audio muss ich mich ruhig hinsetzen oder hinlegen und einige Zeit ungestört sein. Für Tage, an denen ich nicht zur Ruhe komme, gibt es ein so genanntes Aktiv-Audio. Dieses kann ich beispielsweise beim Spazieren gehen etc. anhören.

Die Audio-Dateien kann ich mir auch auf den PC herunterladen. Hierfür gibt Mareikes Partner Marc ein Tutorial, in dem er das Herunterladen genau erklärt. Außerdem gibt es eine intueat App. Dort kann ich die Audios offline anhören oder ebenfalls herunterladen.

Finde dein Warum

Ohne eine klare Zielvision ist es schwierig, mich zu motivieren etwas zu verändern. Wenn ich aber mein Warum kenne und ein klares Ziel vor Augen habe, dann bin ich bis in die Fingerspitzen motiviert und kann gar nicht anders als loszulegen, um dieses Ziel zu erreichen.

Daher muss ich mich in diesem Abschnitt des Programms intensiv damit auseinandersetzen was ich wirklich erreichen möchte und warum ich dies erreichen möchte. Hierfür spielt das Workbook eine essenzielle Rolle. Auf mehreren Seiten kann ich hier mit einigen Fragen als Hilfestellung meiner Motivation und meinen Zielen auf den Grund gehen.

Zunächst ist es mir etwas schwer gefallen, mein Warum zu formulieren und mir vorzustellen was ich wirklich will, wie ich sein will wenn ich mein Wohlfühl-Ich bin. Aber Mareike sagt ich soll mich trauen zu träumen, groß zu träumen und dass diese Träume wahr werden. Von daher habe ich all meinen Mut zusammen genommen und ein paar Zeilen zu Papier gebracht. Und nachdem ich erst einmal angefangen hatte, sind die Zeilen nur so aus mir herausgeflossen.

Nun weiß ich also was genau ich will und warum, und kann den nächsten Schritt beginnen.

Mein Wohlfühl-Ich erleben

Dieser Punkt ist ganz besonders spannend. In einem Audio nimmt mich Mareike mit auf eine Reise in die Zukunft, um mein ganz persönliches Wohlfühl-Ich kennenzulernen und ich muss sagen, dass mir diese Frau wirklich sehr gut gefällt.

Sie ist unglaublich energievoll und stark, sie strahlt ein Selbstbewusstsein aus und scheint sich rundum wohl zu fühlen. Mein Wohlfühl-Ich ist glücklich und zufrieden, sie ist entspannt und gelassen und lässt sich nicht stressen. Sie ist positiv, macht alles mit einer gewissen Leichtigkeit und scheint völlig im Einklang mit sich zu sein. Mein Wohlfühl-Ich ist fröhlich und gut gelaunt, und es ist wundervoll sie zu erleben.

Nun da ich mein Wohlfühl-Ich kennen gelernt habe, bin ich noch motivierter auf meinem Weg zu ihr!

Glaubenssätze

Nun weiß ich was ich will und warum und ich habe erlebt wie mein Wohlfühl-Ich sein wird. Es stellt sich also die Frage was mich davon abhält loszulegen. Hier kommen die Glaubenssätze ins Spiel. Dies sind innerliche feste Überzeugen basierend auf meinen bisherigen Erfahrungen im Leben. Oft sind diese Glaubenssätze sehr negativ und viele sind sich dessen meist gar nicht bewusst.

Daher gilt es in einer Übung herauszufinden welche hemmenden Glaubenssätze ich habe und nach positiven Alternativen zu suchen. Auch hier geht es ziemlich ans Eingemachte, und nachdem ich mich intensiv mit mir auseinandergesetzt habe, stehen einige Zeilen in meinem Workbook, die mich erstaunen und ein klein erschrecken. Aber gut, dass ich diese herausgearbeitet habe und nun versuchen kann, zielführendere Glaubenssätze zu formulieren.

Durch den Schmerz hin zur Freude

Dieser Abschnitt ist mit Abstand der krasseste im Meilenstein 1! Es wird empfohlen, dass ich mir 1 Stunde Zeit nehme und in einem Raum ganz für mich bin, um diese Übung zu absolvieren.

In einem intensiven Audio versetzt mich Mareike zunächst in die Situation als „Diät-Ich“ (quasi das Gegenteil von dem Wohlfühl-Ich, das ich anstrebe) und führt mir sehr deutlich vor Augen wie schlecht es mir in den nächsten Jahren ergehen wird wenn ich so weiter mache und esse wie bisher. Dieser Teil der Übung ist extrem krass. Es ist heftig, den Schmerz zuzulassen, denn die dargestellte Zukunft ist sehr unangenehm und ich möchte am liebsten nur noch weg!

Ich kehre ins Hier und Jetzt zurück und werde nach einer kurzen Pause gedanklich in meine Wohlfühl-Zukunft geführt. Das fühlt sich einfach nur wundervoll und unbeschreiblich schön an und ich möchte am liebsten gar nicht mehr ins Hier und Jetzt zurück.

Fazit zum Meilenstein 1

Wow, dieser erste Meilenstein hatte es direkt in sich. Ich habe mich selbst viel reflektiert, bin ich mich gegangen und habe jetzt mehr Klarheit. Nun weiß ich was ich erreichen will und warum. Ich weiß was mich noch davon abhält und wie ich es überwinden kann. Vor allem habe ich einen Einblick darin bekommen wie es sich anfühlen kann mein Wohlfühl-Ich zu sein. Und nun kann ich es wirklich kaum erwarten die Reise weiter zu machen.

Die Audio-Trainings sind zu Beginn etwas ungewohnt, es fiel mir teilweise etwas schwer mich zu 100 % darauf zu konzentrieren und meine Gedanken sind oft noch abgeschweift. Aber mit der Zeit wurde es besser und einfacher.

Ich habe auch richtig Spaß an den Aktiv-Audios gefunden. Wenn ich beispielsweise morgens die Kinder zu Fuß zur Kita und Schule gebracht habe, dann habe ich oft auf dem Rückweg das 20-minütige Aktiv-Audio angemacht und bin noch ein paar Runden bei uns durch die Siedlung gelaufen. Das war wirklich herrlich an der frischen Luft, auch wenn es oft für erstaunte Blicke gesorgt hat.

Bei den Aktiv-Audios laufe ich im Takt der Musik und sage oder murmele zwischendurch immer wieder Affirmationen. Das belustigt einige Mitmenschen doch ein wenig. Manchmal wurde ich auch darauf angesprochen warum ich denn noch rumlaufe, die Kinder hätte ich doch schon weggebracht und einen Hund müsste ich ja auch nicht ausführen. Für manche Menschen ist es unbegreiflich, dass es Spaß machen kann sich an der frischen Luft zu bewegen. Mir tut dies immer sehr gut und ich bin immer voller Energie und super gut gelaunt wenn ich nach dem Aktiv-Audio nach Hause komme.

intueat Programm - unterwegs mit dem Aktiv-Audio
intueat Programm - unterwegs mit dem Aktiv-Audio
intueat Programm - unterwegs mit dem Aktiv-Audio

Nun geht die Reise im Meilenstein 2 weiter, und dort tauche ich tiefer ein in die Grundsätze des intuitiven Essens.

Intuitives Essen: Kostenfreie Informationen

Bist du neugierig geworden und möchtest weitere Informationen zum intuitiven Essen oder dem intueat Programm haben? Es gibt eine Reihe an kostenfreien Angeboten, die ich dir empfehlen kann.

Schnupperpaket

Wenn du intueat direkt einmal kostenfrei ausprobieren möchtest, dann darf ich dir hier ein tolles Angebot machen: dein ganz persönliches kostenfreies intueat Schnupperpaket*. Für 10 Tage kannst du das Programm kostenfrei testen. Hierfür sind die Einführungslektion und der hier beschriebene Meilenstein 1 von 5 freigeschaltet. Du gehst mit deinem Schnupperpaket noch keinerlei Verpflichtung ein. Anschließend kannst du in Ruhe entscheiden, ob das Programm das Richtige für dich ist.

Online-Seminar

Wenn du noch unsicher bist und erst noch weitere Informationen über intuitives Essen und das intueat Programm haben möchtest, dann bietet Mareike Awe regelmäßig kostenfreie Online-Seminare* an. Diese dauern etwa 75 bis 90 Minuten und du kannst super einen ersten Eindruck von Mareike bekommen und entscheiden ob sie dir sympathisch ist und du mit ihr gemeinsam 10 Wochen lang an deinem neuen „Wohlfühl-Ich“ (ich liebe diesen Begriff von Mareike!) arbeiten möchtest. Und am Ende des Seminars gibt es auch noch ein unschlagbares Angebot für dich! Aber, psst!

Podcast

Eine absolute Empfehlung ist auch Mareikes Wohlfühlgewicht-Podcast*. Dort findest du bereits über 150 Folgen voller Inspirationen und Interviews zu den Themen intuitives Essen, Wohlfühlen, Achtsamkeit, Selbstliebe und mehr. Hör unbedingt einmal rein.

eBook „Gelüste-Löser“

Wenn du manchmal Probleme mit Gelüsten und Heißhungerattacken hast, dann könnte das kostenfreie eBook* „Gelüste-Löser“ interessant für dich sein. Mareike gibt hier insgesamt 6 Tipps wie du es schaffst „Nein“ zu sagen wenn du eigentlich keinen Hunger hast und deinen Gelüsten zukünftig nicht mehr nachgibst. Dieses eBook ist ideal, um dich in das Thema „intuitives Essen“ einzulesen.

Willst du noch etwas über intuitives Essen wissen? Oder hast du noch Fragen zum intueat Programm? Dann stelle sie gerne in den Kommentaren oder nutze das Kontaktformular.

Alles Liebe, eure 

Mony

Offenlegung: Ich habe die Möglichkeit erhalten, das intueat Programm kostenfrei zu testen. Meine Meinung bleibt dadurch unbeeinflusst. Für meine Artikel erhalte ich kein weiteres Honorar. Mit * gekennzeichnete Links sind so genannte Affiliate Links. Wenn du dich nach dem Ansehen des Online-Seminars oder nach dem Testen des Schnupperpakets dazu entschließt, am intueat Programm teilzunehmen, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen hierbei natürlich keine Nachteile, und du unterstützt damit meine Arbeit an meinem Mama Mony Blog. Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.